L – C 1954 : Vier Meter vor dem Fenster erstreckt sich der See,vier Meter hinter der Haustüre geht die Straße vorbei. Die zu unterhaltende Grundfläche beträgt dreihundert Quadratmeter und gewährt eine unvergleichliche und unverbaubare Aussicht auf einen der schönsten Horizonte dieser Welt.

Covid-19

Max 10 Personen gleichzeitig innen. Maskenpflicht.

ACHTUNG

SAMSTAG 7. UND SONNTAG 8. NOVEMBER ist die Villa nur für diejenigen zugänglich, die im Pastell-Workshop angemeldet sind.​​​​​​​

Übliche Öffnungszeiten

Samstag und Sonntag 14:00–17:00 ohne Reservierung.
​​​​​​​Eine Besichtigung ist möglich 24/7 für Gruppen ab 12 Personen gemäß unseren allgemeinen Bedingungen (nach Vereinbarung). 

Preise

Erw. CHF 12.-

Stud. CHF 10.-

Kind. CHF 6.-

Nur Barzahlung. Keine Kartenzahlung​

Zusätzliche Information und/oder Reservation erhalten Sie beim Sekretär.

Zur Kontakt Seite NB Anfragen zur Öffnungszeitbestätigung, usw. werden nicht mehr beantwortet. Die obigen Informationen sind korrekt und aktuell.

Zugang

Die Villa liegt einen 20-minütigen Spaziergang vom Bahnhof Vevey entfernt – oder bus 201 Haltestelle Bergère.
Villa „Le Lac“ Le Corbusier
Route de Lavaux 21​​​​​​
​​​​​​​​CH-1802 Corseaux 

BESCHRÄNKUNGEN

Bitte lesen Sie dies vor Ihrem Besuch. Die Villa „Le Lac" Le Corbusier ist ein historisches Monument auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingeschrieben und bedarf besonderer Aufmerksamkeit. Indem Sie die folgenden Punkte beachten, tragen Sie zu seiner Erhaltung bei.

1. Das Tragen spitzer Absätze und SPD Schuhe (Fahrräder) sind untersagt, da diese den Linoleum-Boden beschädigen.
2. Taschen, Regenschirme und Kinderwagen dürfen nicht mit in die Villa hineingenommen werden.
3. Das Berühren der Fassaden, Mauern, Holzelemente, Möbel und ausgestellte Werke ist nicht gestattet.
4. Hunde sind auf dem ganzen Gelände nicht zugelassen.
5. Das Essen und Rauchen ist in der Villa und im Garten untersagt. Das ganze Gelände – einschließlich Garten – ist rauchfrei.
6. Das begrünte Flachdach darf nicht betreten werden. Es ist jedoch erlaubt, die Treppe hochzugehen, um sich das Dach anzusehen (Max 3 Personen).
7. Es ist nicht gestattet, sich auf den Beton-Tisch und die „Hunde Bühne“ zu setzen oder zu stehen (Garten).
8. Es ist nicht gestattet, über die Mauer auf der Seeseite hinweg zu den Felsen hinunter zu klettern.
9. Die Eltern/Betreuungspersonen sind für die Kinder verantwortlich (beachten Sie die elektrischen Steckdosen und Fenster von 1924).
10. Audio-/Videoaufnahmen sowie die Verwendung von Stativen oder Drohnen sind ohne vorherige schriftliche Genehmigung verboten.

 

À propos
Verein Villa « Le Lac » Le Corbusier: 
Seit dem 1. Januar 2013 untersteht die Museumsleitung der Villa dem Verein Villa « Le Lac » Le Corbusier.
Gründungs-Ehrenmitglieder
Erling Mandelmann: Fotograf
René Burri: Fotograf
Bruno Reichlin: Architekt
Arthur Rüegg: Architekt
Jean-Louis Cohen:  Städtebau- und Architekturhistoriker, Spezialgebiet 20. Jahrhundert
Ausschuss
Gaston Barman: Präsident
Stefano Stoll: Vizepräsident
Alexander Harbaugh: Sekretär
Big-Game: Kassier
Georges Charotton: Technischer Berater
Kurator
Patrick Moser: Kunsthistoriker und Museologe
Mitarbeiterinnen Sommer 2020
Laura Weber: Kunsthistorikerin
Marine Perrone: Mitarbeiterin
Ines Berthold: Mitarbeiterin
Visuelle Identität
Nicole Beuchat: Grafikerin – Künstlerische Leitung
Koordination F-D-E
Madeleine Stark: Koordinatorin

Fondation Le Corbusier

« I declare, here and in all eventualities, that I leave everything I possess to an administrative entity, the « Fondation Le Corbusier », or any other appropriate realization destined to become a spiritual entity, that is, a continuation of the endeavour pursued throughout a lifetime. » Le Corbusier (note, dated 13 January 1960)

Created in 1968, the Fondation Le Corbusier was born out of the architect's desire to avoid the dispersion of his works and archives. Its fundamental mission is to look after the architectural work. It has initiated a program of actions to contribute to the knowledge and dissemination of the plastic, architectural and literary work of Le Corbusier: reception of researchers, publications, exhibitions, symposia.

In the context of this continual process of informing and asserting the value of a major work, 17 buildings by Le Corbusier were listed in 2016 on the World Heritage List by UNESCO for their outstanding contribution to the modern movement.

The Villa “Le Lac”, owned by the Fondation Le Corbusier, is listed as a part of this transnational serial property under the designation Petite Villa au bord du lac Léman.

Within the framework of an agreement between the Association Villa “Le Lac” Le Corbusier, established in 2013, and the Commune of Corseaux, the Fondation Le Corbusier is in charge of the restorations and maintenance of this work by Le Corbusier.

 

 

Fotos © FLC/ProLitteris